Die Stehlgutliste in der Hausratversicherung

Das Landgericht Köln hat in seinem Urteil vom 24.03.2005 (24 O 250/04) festgehalten, dass die Angaben des Versicherungsnehmers (künftig: VN) in der Stehlgutliste zur Individualisierung der entwendeten Gegenstände geeignet sein müssen. Zur Obliegenheit des VN gehört, die Stehlgutliste unverzüglich gegenüber der Polizei zu erstellen. Hierdurch soll der Polizei eine gezielte Fahndungshilfe ermöglicht und gegenüber dem Versicherer der Schadenumfang festgelegt werden. Nach der Entscheidung des Gerichts reichen daher die Bezeichnungen, wie "Laptop Siemens / Fujitsu" oder "Digitalkamera Olympus", nicht aus. Es ist daher jedem VN zu raten, die Stehlgutliste sorgfältig und möglichst unter Einreichung von Kaufbelegen zu erstellen. Denn hiervon hängt der Versicherungsschutz ab. In dem dem Landgericht Köln vorliegenden Fall, hat das Gericht die Klage des VN abgewiesen.

Logo nahme reinicke trans blau1

 

 

 

DIRO Logo RGBNetz-Kanzlei der DIRO,
dem Kanzlei-Netzwerk für Europa.

Anschrift

NAHME & REINICKE PartmbB
Kanzlei:
Leisewitzstr. 41/ 43, 30175 Hannover
(Aufzug in Haus-Nr. 43)
Postanschrift:
Postfach 48 69, 30048 Hannover

Telefon / Mail

Tel.: +49 (0) 511 283 77-0
Fax: +49 (0) 511 283 7777
Email: zentrale@nahmereinicke.de

Telefon Sprechzeiten:

montags bis donnerstags:
08.30 Uhr bis 18.00 Uhr
freitags:
08.30 Uhr bis 16.00 Uhr

Die Anwaltssekretariate erreichen Sie unter den jeweiligen Durchwahlen in der Kernzeit zwischen 08.30h und 17.00h.